Unser Tag im Kindergarten und Hort

   

Da der Übergang vom Elternhaus in den Kindergartenalltag eine sensible Phase für das Kind darstellt, ist der bewusste Abschied von den Eltern und die persönliche Begrüßung durch die Bezugspersonen im Kindergarten ein wichtiges Element zu Beginn des Tagesablaufes.
Mit diesem Ritual startet für die Kinder zunächst eine kurze Spielphase.
Im Anschluss daran folgt das gemeinsame Frühstück. Ausnahmen dabei bilden der Montag mit einem gruppeninternen und der Freitag mit einem
gruppenübergreifenden Morgenkreis.
Um die Kinder in ihrer Entwicklung gezielt fördern zu können, finden angeleitete, teils vorgegebene oder aus der Situation entstehende Beschäftigungen statt.

Die zweite Hälfte des Vormittags gehört dem Freispiel.
Dank unserer guten räumlichen Gegebenheiten, sind während des Freispiels für alle Kindergartenkinder folgende Zusatzangebote nach Absprache möglich:
 
Aufzählung gruppenübergreifendes Freispiel
Aufzählung Spielhalle mit Kaufladen, Kinderpost, Bäckerei, Werkbank, "Chillecke" und Lesecke
Aufzählung Bewegungsbaustelle
Aufzählung Kicker, Tischbilliard, Tischfußball
Aufzählung Spielen im Freien
Aufzählung Computerecke
Aufzählung zwei Intensivräume, die je nach Bedarf umgestaltet werden (z.B. Musikzimmer, Kinderkino, Kreativraum, Töpferwerkstatt)                                                        
 

 


Den Abschluss des Freispiels bildet die Aufräumphase.

Je nach Stundenplan treffen ab jetzt die ersten Schulkinder ein. Der Schulalltag verschafft Kindern viele neue Eindrücke und stellt sie vor manche Herausforderung. Darum ist es uns wichtig, dass Kinder beim Eintreffen eine Bezugsperson vorfinden, der sie erste Erlebnisse berichten können.
Für alle Kinder, die nach der ersten Abholzeit noch anwesend sind, gibt es nun das Mittagessen.
Der Nachmittag bietet Raum für: Hausaufgabenerledigung, Freispiel innen und außen, individuelle Förderungen und
zusätzlich werden täglich, an den Nachmittagen, verschiedene Kurse angeboten wie z.B. Theaterspiel, Tanz- und Bewegung, Natur und Technik, Mathekings, Kreativangebote, Computerführerschein, Koch- und Backkurs, erste Begegnung mit einer Fremdsprache und musikalische Früherziehung.

 
 

Unser Tag in der Krippe

 

 

  Der bewusste Abschied von den Eltern und die persönliche Begrüßung durch die Bezugspersonen sind in der Krippe ein ebenso unverzichtbares und wichtiges Element beim Ankommen am Morgen!

Der Tagesablauf
Zwischen 7.00 Uhr und 8.30 Uhr werden die Kinder gebracht. Unser Krippentag beginnt mit der Freispielzeit. Gegen 8.45 Uhr findet täglich ein kleiner Morgenkreis statt. Um 9.00 Uhr wird gefrühstückt - danach geht der Tag in die Bewegungs- und Aktionszeit über. So gegen 11.00 Uhr bekommen die Kinder eine kleine Obstmahlzeit. Kurz darauf gehen die Nachmittagskinder ins Bett und für die Abholkinder findet nochmals eine kleine Freispielzeit bis 12.30 Uhr statt.
Für die älteren Kinder werden zwischen 11.45 Uhr und 12.15 Uhr Projekte durchgeführt.

Der Nachmittag ist frei von Festlegungen und wird für die Kinder, nachdem sie ihr Mittagessen zu sich genommen haben, bedürfnisorientiert gestaltet.